Produkte

Lasersysteme und Baugruppen

Lasersysteme für Gloveboxen

Lasersystem für Glovebox zur Entwicklung von Perovskit-Solar-Modulen.
Mit freundlicher Genehmigung: Arbeitsgruppe Dr. Paetzold | Institute of Microstructure Technology (IMT) | Karlsruhe Institute of Technology (KIT)

Wir entwickeln Lasersysteme für Forschung und Entwicklung auch für Gloveboxen. Damit können auch Proben und Bauteile bearbeitet werden, die an Luft zerstört werden würden. Anwendungen sind insbesondere in der Photovoltaik-, Batterie-, und Elektronik-Forschung. 

Die Systeme können mit unterschiedlichen Lasern ausgestattet werden. Das gezeigte System ist für die Laserstrukturierung von Perovskit-Solarzellen zu Modulen mit 3 Laserwellenlängen (IR, vis, UV) entwickelt worden. Die Proben werden über ein über ein Positioniersystem nach dem Einlegen vermessen ("Trough-the-lens-positioning") und die Strukturierung kann auf wenige Mikrometer genau in Bezug zu vorhandenen Strukturen mit dem Laser bearbeitet werden. Die Probe selber muss nur wenige Millimeter genau positioniert werden. Das Positionieren der Probe selber entfällt somit. Das Positioniersystem kann sogar wenige Mikrometer schmale Linien in dünnen ITO-Schichten auf Glas erkennen, die für das Auge nahezu unsichtbar sind. Es ist zudem möglich Glassubstrate mit dem Laser zu markieren oder zu bohren, Randentschichtung durchzuführen, um die Module zu verkapseln oder Kontakte materialselektiv frei zu legen, um die Module zu kontaktieren.

Miet-Lasersystem für R&D und Prototypen-Produktion

  • Ausstattung mit unterschiedlichen Laserquellen
  • Mobile Absaugung mit normaler Filterung oder mit Feinstaub und Aktivkohle-Filterung.
  • Optionen:
    • Drehvorrichtung
    • x-y-Achsen zum Verfahren der Werkstücke
    • Laserstrahlformung (Tophat, Quasi-Tophat, Donut, Bessel, Linie)
    • "trough-the-lens"-Positionierung um genaue Bearbeitung in Bezug zu Referenz-Konturen zu ermöglichen (Positioniergenauigkeit 7-20µm je nach Auslegung und verwendeter Fokussier-Linse)
    • Online-LIBS-Analyse zur chemischen Analyse  der derzeit abgetragenen Elemente. 
  • Laserklasse 1 (kein Laserschutzbeauftragter erforderlich)
  • CE-Zertifiziert (kann daher von Mitarbeitern in der Produktion eigesetzt werden)
  • Made in Aachen

Das System kann auch zusammen mit einem unserer zahlreichen gebrauchten Lasern gemietet werden. Typische Mietdauer ist 1- 12 Monate.  Systeme mit Faserlaser oder CO2-Laser geringer Leistung gibt schon es ab 350€ pro Monat zzgl. einmaliger Pauschale.
Derzeit vorhandene Mietlaser sind:

  • Faserlaser mit fester und variabler Pulslänge,
  • Festkörperlaser (1300, 1064, 532, 515, 355nm, 800 ps - 15 ns)
  • CO2-Laser
  • Diodenlaser bis 70 Watt cw (808nm, 450 nm)
Closed system with turning axis
System with open doors
System with CO2-Laser

Entwicklung und Integration von Strahlformungseinheiten

© Bergfeld Lasertech GmbH 2020 | Roermonder Str. 110a | 52072 Aachen | Germany
bergfeld at bergfeld-lasertech.de  | +49 241 4758221-0